Sie verwenden einen veralteten Browser (Internet Explorer 6) mit Sicherheitsschwachstellen und können nicht alle Funktionen dieser Webseite nutzen. Hier erfahren Sie, wie einfach Sie Ihren Browser aktualisieren können

Veranstaltungen >> designers' CIRCLE - Philo Holland: Crowd Communication Design - Wie funktioniert interkulturelle Kommunikation?

21. Mär 2017, 19:00

Nach der intensiven Beobachtung von Kommunikationsprezessen in diversen Unternehmen stellte sich Philo Holland die Frage, wie sich Missverständnisse - sowohl in der Unternehmenskommunikation als auch in der zwischenmenschlichen Kommunikation - verringern lassen. Wie kann man den Menschen dabei helfen, mit Stereotypen anders umzugehen? Wie gestaltet sich der kleinste gemeinsame Nenner, der eine interkulturelle Kommunikation, frei von Irritationen, frei von religiöser oder kultureller Prägung, gewährleistet?
Philo Holland wurde in San Francisco geboren. Er hat internationale Volkswirtschaftslehre und Informatik an der University of Utah studiert und seinen MBA an der Julius-Maximilians-Universität Würzburg absolviert. Bei Apple Korea betreute er den Bereich Druckvorstufe für Designer, Werbeagenturen und Verlagen. Als Firmengründer der ACS-Research entwickelt er seit 2004 ein Konzept, dass einerseits die Produktivität und die Effizienz innerhalb von Organisationen steigert und gleichzeitig den Grad der Zufriedenheit maßgeblich erhöht.

Raum WE012 • 19.00 Uhr • Fakultät Design • Wassertorstraße 10

Wann findet die Veranstaltung statt?: 
Dienstag, 21. März 2017 19:00 Uhr
Bild: